325 Maulkorb Mundschutz

Und genau das ist der ‘Mundschutz’ auch: ein Maulkorb. ‘Haltet die Klappe!’ sagt er. De-Individualisierung. Entmenschlichung. Unterwerfung. Gleichschaltung. Panikmache.


…lesen Sie dies und mehr in: Gedankenspiele 15

…und als Hörbuch: Gedankenspiele 15 Hörbuch


Panikmache

Die Allgegenwart der Atemmasken lässt den Alltag wirken, als lebe man in einem verseuchten Gebiet, als wäre man permanent auf der Intensivstation, als gäbe es eine permanente Bedrohung. Der Mundschutz ist die permanente Erinnerung daran, dass man Schutz bedarf, dass es eine Bedrohung gibt, überall… Das richtet mehr Schaden an den Seelen der Menschen an, als das Schnupfen-Virus Corona je könnte! Es verunsichert, es ist wie permanenter Seuchen-Alarm, überall, allgegenwärtig. Endzeit-Stimmung. Wie in einem Zombie-Horror-Film.

Gleichschaltung

in China hatten in den 1960er und 1970er Jahren alle Menschen dieselbe Kleindung an. Graue Anzüge. Was sollte das wohl sagen, symbolisieren? In einem kommunistischen Staat, der auf dem Prinzip basiert, dass alle ‘gleich’ sind und sein sollten und notfalls sein müssen – sagen die nicht-gleichen Führer und Antreiber der versklavten Massen.

Unterwerfung

bereits im Stadtbild wird nun auf einen Blick sichtbar, wer sich dem System unterwirft, wer mit der Versklavung konform geht, wer alles tut, was von Medien und Politik gefordert wird, wer seine Freiheit und seine Grundrechte auf freie Entscheidung über den Kurs seines Lebens aufgibt und sich komplett dem System unterwirft – und wer nicht. Ganz einfach zu erkennen an so einer Windel im Gesicht.

Entmenschlichung

Was macht den Menschen aus? Seine Identität. Seine Individualität. Dass jeder Menschen anders ist, dass diese Unterschiede besonders in seiner Einzigartigkeit bestehen. Damit: dass jeder Mensch frei ist zu tun und zu lassen, was er will. Weil er es kann. Im Gegensatz zum Tier, erkennt der Mensch sich selbst und sein tun aus einer dritten Perspektive. Er kann sich selbst beobachten, deswegen ist er frei. Wer ihn gleichschaltet, wer ihn in einen vorgefertigten Weg zwingt, nimmt ihm seine Menschlichkeit.

De-Individualisierung

Das Gesicht ist das Individualitätsmerkmal Nummer 1 des Menschen. Nicht umsonst haben die Frauen keine Gesichtsbehaarung und der Mann… nun, seit Gillette immer weniger. Das Gesicht zeigt aber noch mehr: es zeigt den Gefühlszustand über die Mimik, es zeigt die genetische Gesundheit des Menschen und damit seine Attraktivität als Geschlechtspartner. Das Gesicht ist primäre Anlaufstelle für jede Form von Kontakt. Ist das Gesicht nicht mehr sichtbar, ist Kontakt wie hinter einer ‘Mauer‘ kaum mehr wirklich möglich. Hinter einer ‘Mauer’…

Nicht umsonst gilt in Gesellschaften, denen Ehre viel bedeutet, es als das schlimmste, was einem Menschen widerfahren kann, dass der das ‘Gesicht verliert’.

Maulkorb

Erste Grundregel in einem totalitären System: Mund halten. Keine eigene Meinung, die Meinung gibt das System vor. Keine eigene Stimme, man wiederholt, was das System vorgibt. Am besten gar keine Stimme, gar keinen Mund, man soll arbeiten, produktiv sein, aber ansonsten ein sprachloser Roboter sein. Klappe halten. Der ‘Mundschutz’ ist ebenso ein Schutz für den Mund, wie der ‘Antifaschistische Schutzwall’ der DDR, die Mauer, ein Schutz gegen den Westen war. Der ‘Mundschutz’ ist ein Maulkorb gegen entkommende freie Gedanken, die ‘Mauer’ war eine Gefängnismauer gegen entkommende Genossen.

Windel

Eine Windel im Gesicht: wir sollen all das, was wir sagen könnten, als verbale Inkontinenz begreifen. Exkremente, die in einer Windel bleiben können. Der Mund, alles was wir sagen könnten, soll symbolisch abgeschafft werden, das Gesicht ohne Mund, keine Menschen, keine Bürger, sondern Sklaven ohne Meinung. Wie der eine der Drei Affen (nichts sehen, nichts hören, nichts sagen), sollen wir uns nicht nur die Hände vor den Mund halten (nichts sagen), sondern gleich eine permanente Windel. Nachdem wir durch die Gleichschaltung der Medien bereits taub und blind geworden sind für das, was wirklich in der Welt und besonders in unserem Land vor sicht geht.

Wir sollen uns außerdem selbst als potentielle Seuchen-Verbreiter begreifen, praktisch die Idee des ‘Sünders’ der Christen auf Koks. Wir tun nicht nur böses, permanent, wie uns die Sünder-Theorie erklärt, ins Gesicht schreit, wir verbreiten selbst die Seuche, sind selbst die Seuche, die Krankheit der Welt. Das ist freilich Satanistisches Gedankengut: der Mensch sei die Pest, die Krankheit, das Krebsgeschwür der Welt.

Das sagt uns diese Windel im Gesicht.

Kontrolle

Es geht nicht um den Schutz vor irgend einem Erreger. Es geht um Kontrolle, um Unterwerfung, um Entmenschlichung und Gleichschaltung.

Gefahr

Der Mundschutz ist wie ein Filter… das schmutzigste von allem, ist der Filter, weil dort sich aller Dreck sammelt, der einem vor der Nase herumfliegt. So ein Mundschutz ist praktisch wie ein Sammelbecken für alles was so in der Luft herumschwebt… setzt sich darauf ab, bis man es endlich einatmet.

Feindseligkeit

Und noch etwas perfideres haben sich die Globalisten ausgedacht – oder hat sich vielleicht auch so ergeben, ist ihnen in ihren verderbten Schoß gefallen: der Mundschutz-Maulkorb soll gar nicht den Träger selbst vor dem ‘Virus’ schützen – er soll die anderen vor der Seuche, die der Träger haben könnte schützen!

Er soll den Mundschutz also gar nicht tragen, um sich selbst zu schützen (!) – was rein technisch auch gar nicht geht, auch im OP tragen die Ärzte nicht den Mundschutz um sich vor dem Patienten zu schützen, sondern um den aufgeschnittenen Patienten vor ihren Keimen, die sie selbst mit in den OP bringen zu schützen.

Und im selben Sinne, sollen die Menschen die Corona-Windel tragen, nicht um sich selbst, sondern um die anderen vor sich zu schützen, vor dem eigenen infektiösen Odem, vor dem Bösen, dem Tot, der aus dem eigenen Munde kommen könnte.

Das ist nicht nur Political Correctness in einer ganz neuen Dimension, das ist auch die Realisation, die Symbolisierung der Satanistischen Fantasie, der Mensch sei Böse, der Mensch sei die Krankheit der Welt, der Mensch sei die Pest selbst. Hier wird jeder einzelne Maskenträger nun zur Pest der Anderen. Und in Selbstschutz, in beinahe Notwehr, meinen die Menschen daher sich gegenseitig dazu zu drängen, sich gegenseitig zwingen zu müssen, so eine Windel zu tragen – damit der andere sie und ihr Leben nicht gefährdet.

Und das zerstört das Selbstbild des Trägers der Corona-Maske. Er erlebt sich, er übt es tagtäglich ein, dass er sich verbergen muss, dass er sich hinter einer Maske verstecken muss, um nicht die Anderen zu infizieren, dass er sich selbst auslöschen muss, um nicht am massenfachen Tot der Anderen schuld zu sein. Das Dasein als permanenter potentieller Massenmörder.

Es ist wie die Selbstauslöschung der Deutschen unter der (angeblichen) Schuld des Dritten Reichs. Die Deutschen wurden nach 1945 so lange gehirngewaschen und mit Maulkörben aller Art unterdrückt, dass sie schließlich nicht nur sich selbst hassen, sondern sich selbst auslöschen, als Nation und als Volk ihre eigene Vernichtung vorantreiben sollen, ihren eigenen Untergang, aus reinem Selbsthass.

Und dasselbe versucht nun Corona mit der ganzen westlichen Menschheit, mit dem Europäer in Europa und den USA und angeschlossenen Ländern und Kontinenten.

Die Menschen werden dazu gedrängt, regelrecht sollen sie sich gegenseitig dazu zwingen, sich selbst als die Pest zu begreifen, als die Verbreiter der Seuche, die Verbreiter des Todes. Sie sollen mit dem Tragen der Corona-Windeln mitten im Gesicht einüben, dass sie selbst infektiös sind, abstoßend – wie Agent Smith in The Matrix über die Menschen sagt »…jedes Mal wenn ich euch rieche…« er fasst Morpheus angewidert auf den schwitzenden Kopf »…euren Gestank, dann fürchte ich, mich irgendwie infiziert zu haben…«

Genau das sollen die Menschen über alle anderen Menschen und sich selbst nun denken. Sich ultimativ abstoßend und widerlich finden. Wir sollen uns gegenseitig nicht nur hassen, sondern uns ekelerregend und abstoßend finden… nicht etwa wunderschön und anziehend und gottgleich… (nur zum Kontrast, was andere Ideologien als die satanistisch-zionistische sagen).

Diese ganze Behauptung, diese Strategie, diese Vorgehensweise der Globalisten, der Internationalen Satanisten, der Zionisten, das alles selbst ist so widerlich, das ist so abgrundtief abstoßend, das kann sich nur ein Satanist ausgedacht haben.

Einmal mehr aktiviert es darüber hinaus – wie der Kommunismus, wie die Emanzipation und hunderte anderer kleiner Kriege, die diese Leute über die Welt gebracht haben – die Opferrolle (siehe Artikel 257 Die Opfer). Nun werden alle Menschen gegenseitig zum Opfer jedes anderen. Nicht nur mehr die Armen die Opfer der Reichen, die Frauen die Opfer der Männer, die Kinder die Opfer der Erwachsenen und so weiter… alle gegen alle, der feuchte Traum der Satanisten… Bürgerkrieg jedes einzelnen Menschen gegen jeden anderen Menschen. Jeder hasst, fürchtet und bekämpft jeden anderen. Jeder andere könnte ihm den Corona-Tot bringen.

Komplette Entfremdung. Misstrauen und Abscheu. Jeder wird zum potentiellen Todfeind des Anderen, wenn er sich nicht maskiert und seinen todbringenden, verseuchten Odem nicht in einer Windel, die ihn unkenntlich macht und entindividualisiert, verbirgt.

Maximales Misstrauen, maximale Illoyalität, maximale Kontaktarmut und Vereinsamung. Einsame, hilflose, vereinzelte, geschlechtslose, ent-individualisierte ‘Personen’ hinter ihrer Windel – Sklaven des Staates, Arbeits-Drohnen der Zionisten. Das ist das Ziel und sie glauben sich diesem Ziel schon sehr nahe.

Volksrepublik Europa

Ist Euch schonmal aufgefallen, dass in China jeder zweite mit so einer Gesichtsmaske herumrennt? Warum eigentlich? Die ‘offizielle’ Diktion ist: Umweltverschmutzung. Jetzt frage ich: welche Umweltverschmutzung wird von einem solchem Ding abgehalten? Abgase und Staub wohl nicht. Was also dann?

Ist die Wahrheit nicht vielmehr, dass die totalitaristische, menschenverachtende, kommunistische Chinesische Regierung ihre eigene Bevölkerung genau nach demselben Schnittmuster wie nun Corona bei uns, seit Jahren mit Panikmache und der Angst vor angeblichen Seuchen traktiert?


…lesen Sie dies und mehr in: Gedankenspiele 15

…und als Hörbuch: Gedankenspiele 15 Hörbuch


siehe auch: