Der Segler – Rolex Yachtmaster

Rolex Yachtmaster Platin Ref. 116622

Technisch gesehen ist die Yacht Master eine BiColor Uhr, da sie Edelmetall (Platin) und Stahl kombiniert.

Aber ihrem Aussehen nach nicht, da Platin und Stahl sich zu einem ‘einfarbigen’ stahlgrauen Design verbinden.


…lies dies und mehr in: Rolex Uhren


Die Kombination aus Platin-Lünette, Platin-Zifferblatt mit Weißgold-Zeigern und Weißgold-Stundenmarkierungen und all das zusammen in einem polierten Stahlgehäuse und einem Stahlarmband mit polierten Mittelgliedern ist so radikal, so einzigartig und so brillant, dass ich nichts anderes sagen kann als: faszinierend.

Diese Kombination unterschiedlich schattierter Metalloberflächen aus Stahl, Weißgold und Platin ist schlicht magisch und ich bin überzeugt, dass aus solchem Design große Klassiker gemacht sind.

Außerdem trägt sich die Uhr nahezu perfekt. Mit dem sehr komfortablen Gehäuse in der Geometrie, die Rolex sonst den Edelmetallgehäusen vorbehält gleitet sie seidenweich ans Handgelenk, einfach um dort zu verweilen.

Freilich gibt es auch einen Nachteil für solch außergewöhnliche Schönheit: unter vielen Lichtbedingungen ist die Uhr nicht ablesbar.

Auf einer Yacht bei Tageslicht oder sogar bei strahlendem Sonnenschein liest sie sich freilich perfekt ab. Keine Frage. Und auch im Dunkeln strahlt der Leuchtstoff den sie von ihrem Vorgänger, der Submariner geerbt hat perfekt.

Bei schlechten, trüben Lichtverhältnissen jedoch, in Räumen, bei Kunstlicht, im Zwielicht des Abends, da fügen sich die Weißgoldzeiger zusammen mit dem hellgrauen Platin-Zifferblatt perfekt zu einem fast ununterscheidbaren Meer aus schöner grauer Masse zusammen.

Aber wen interessiert das schon? Wenn Di wissen willst wie spät es ist, schau auf Dein Handy.


…lies dies und mehr in: Rolex Uhren